Montessori

Maria Montessori lebte von 1870 bis 1952 und hatte ein großes Herz für Kinder. Sie hat den Kindern Lebensräume und vor allem Lernräume geschaffen, in denen sie sich optimal entwickeln konnten. So gibt es heute noch Kinderhäuser und Schulen, die nach ihren Grundideen geführt werden.

Das Besondere dieser Einrichtungen ist, dass der ursprüngliche spontane Lernwille, der unermüdliche Betätigungsdrang der Kinder nicht eingeschränkt wird, sondern durch eine besondere vorbereitete Umgebung, durch spezielle Materialien und gut ausgebildete Lehrer gefördert wird.

„Hilf mir es selbst zu tun“ ist die Grundidee der Montessoripädagogik. Besonders bei Kindern mit Sonderpädagogischem Förderbedarf ist es besonders notwendig sie wieder zu motivieren und an ihre Leistungsfähigkeit heranzuführen, da sie oft im Schulsystem versagt und schon aufgegeben haben. Durch die Montessoripädagogik erfahren die Kinder, dass sie in ihrem Lerntempo und mit besonderen Materialien die Schwierigkeiten bewältigen können und so wieder angeregt werden zu lernen und Erfolg zu haben.

Deshalb haben wir schon vor über 10 Jahren begonnen, mit besonderer Unterstützung der Gemeinde, Montessorimaterialien anzuschaffen um eine so gut wie möglich vorbereitete Umgebung zu schaffen. Die positive und wertschätzende Einstellung zu jungen Menschen versteht sich bei Sonderpädagogen von selbst und ist auch die Grundhaltung unserer Schule.

Weiterführende Informationen finden sie unter:

www.montessori-tirol.org

www.montessori-vereinigung.de